NEU: Online Live Kurse gegen Schmerzen
Kostenloser Versand & Rückversand Kostenloser Versand & Rückversand
90 Tage gratis Rückgabe 90 Tage gratis Rückgabe
Kauf auf Rechnung Kauf auf Rechnung

Nutzungsbedingungen BLACKROLL® APP

(nachfolgend „Nutzungsbedingungen“)

1. Gegenstand & Geltungsbereich, Allgemeines

1.1. Nachfolgende Nutzungsbedingungen regeln die Nutzung der über die App-Stores von Apple und Google herunterladbaren mobilen, von der BLACKROLL AG, Hauptstraße 17, CH-8598 Bottighofen, Schweiz, (nachfolgend „BLACKROLL“) bereitgestellten BLACKROLL-App (nachfolgend „App“) durch Sie als Nutzer (nachfolgend „Nutzer“). Über die App werden verschiedene Services insbesondere betreffend Übungen mit BLACKROLL-Produkten unentgeltlich angeboten (nachfolgend „Serviceangebot“). Für die Nutzung der App und Inanspruchnahme des Serviceangebots gelten ausschließlich diese Nutzungsbedingungen in ihrer jeweils gültigen Fassung.

1.2. Mit Installation und Nutzung der App sowie der Inanspruchnahme des Serviceangebots akzeptiert der Nutzer die Geltung dieser Nutzungsbedingungen in ihrer jeweils aktuellen Fassung.

1.3. Abweichende, ergänzende oder entgegenstehende Bedingungen des Nutzers werden nicht anerkannt, es sei denn, BLACKROLL stimmt ihrer Geltung ausdrücklich in Textform zu.

1.4. Das Serviceangebot kann nur in der jeweils aktuellen Fassung genutzt werden. Um die App nutzen zu können, kann es von Zeit zu Zeit erforderlich sein, dass der Nutzer eine neue Version der App herunterlädt und installiert.

1.5. Für Lieferungen und Leistungen aufgrund einer Bestellung in dem über das Internet bereitgestellten Onlineshop von BLACKROLL, abrufbar unter shop.blackroll.de, gelten nicht die vorliegenden Nutzungsbedingungen, sondern ausschließlich die dort abrufbaren Allgemeinen Geschäftsbedingungen von BLACKROLL in ihrer jeweils gültigen Fassung.

1.6. Für Lieferungen und Leistungen aufgrund einer Bestellung in dem Webshop eines unabhängigen Distributors von BLACKROLL-Produkten (nachfolgend „Distributor“), auf den von dieser App aus verlinkt wird, gelten ausschließlich die jeweils dort abrufbaren Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Eine Vertragsbeziehung kommt in diesem Falle ausschließlich mit dem jeweiligen Distributor und nicht mit BLACKROLL zustande.

2. Gesundheitshinweise

2.1. Die Inanspruchnahme des Serviceangebots und die Durchführung der Übungen erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers.

2.2. BLACKROLL empfiehlt Nutzern, sich vor Durchführung von Übungen von einem Physiotherapeuten, Manualtherapeuten, Masseur, Arzt oder Facharzt untersuchen und beraten zu lassen, insbesondere wenn sie Zweifel und/oder stärkere Schmerzen oder wiederkehrende Verletzungen haben.

2.3. Die im Serviceangebot dargestellten Übungen sollten nicht von schwangeren oder stillenden Müttern durchgeführt werden.

3. Leistungsumfang und Verantwortlichkeit

3.1. BLACKROLL stellt mittels der App für private Endverbraucher unentgeltlich Übungen für BLACKROLL-Produkte bereit (sog. Rollouts oder sonstige Trainings).

3.2. BLACKROLL verwendet im Rahmen der App zur Bereitstellung des Serviceangebots teilweise Leistungen/Software von Drittanbietern, die entsprechend kenntlich gemacht werden. BLACKROLL weist darauf hin, dass insoweit die Allgemeinen Geschäfts- bzw. Lizenzbedingungen des jeweiligen Drittanbieters gelten.

3.3. BLACKROLL wendet bei der Auswahl, Pflege und Redaktion der Inhalte des Serviceangebots die geschäftsübliche Sorgfalt an. BLACKROLL kann jedoch keine Gewähr oder Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität des unentgeltlich bereitgestellten Serviceangebots übernehmen.

3.4. Die Bestimmungen unter Ziffer 9 dieser Nutzungsbedingungen bleiben von den vorstehenden Regelungen in Ziffer 3.2 und 3.3 unberührt.

3.5. BLACKROLL ist jederzeit berechtigt, das unentgeltlich bereitgestellte Serviceangebot zu ändern, neue Dienste/Funktionalitäten unentgeltlich oder entgeltlich verfügbar zu machen sowie unentgeltlich bereitgestellte Dienste/Funktionalitäten einzustellen. BLACKROLL wird hierbei jeweils Rücksicht auf die berechtigten Interessen der Nutzer nehmen.

3.6. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Aktualisierungen der App bzw. des Serviceangebots.

4. Nutzung des Serviceangebots

4.1. Minderjährigen ist die Nutzung des Serviceangebots nur gestattet, wenn eine entsprechende Zustimmung der gesetzlichen Vertreter vorliegt.

4.2. BLACKROLL stellt das Serviceangebot unentgeltlich zur Verfügung. Im Zusammenhang mit der Nutzung der App können eventuell Kosten, insbesondere durch den Datentransfer beim jeweiligen Netzbetreiber, anfallen. Diese Kosten müssen vom Nutzer selbst getragen werden.

4.3. Vor der ersten Nutzung der App hat der Nutzer ein Land auszuwählen, womit die Zuordnung des Nutzers zu einem Länderbereich einhergeht; dies wirkt sich insbesondere in den angezeigten Drittinhalten sowie dem jeweils in der App verlinkten Onlineshop aus. Die App ist nur in den auswählbaren Ländern verfügbar. Die Auswahl kann im Nachhinein in den Einstellungen der App angepasst werden. Ferner macht BLACKROLL darauf aufmerksam, dass bei der Nutzung des Serviceangebots aus dem Ausland (außerhalb Deutschlands) möglicherweise zusätzliche Kosten anfallen, welche der Nutzer zu tragen hat und selbst mit seinem lokalen Anbieter abklären sollte. Möglicherweise ist das Herunterladen oder der Zugriff auf die App in einem ausländischen Roaming-Netzwerk eingeschränkt oder beeinträchtigt

4.4. Jedem Nutzer wird ein Trainingsprogramm zur Verfügung gestellt. Der Nutzer erhält mittels In-App-Messages bzw. – sofern er dem geräteseitig zugestimmt hat – Push-Nachrichten Empfehlungen und Informationen zu seinem Trainingsprogramm sowie zu passenden Produkten und Leistungen von BLACKROLL.

4.5. Soweit nicht ausdrücklich anderweitig bestimmt, erhält der Nutzer ein nicht-ausschließliches, nicht-unterlizenzierbares, zeitlich auf die Dauer der vertraglichen Beziehungen beschränktes Recht, die App nach Maßgabe dieser Nutzungsbedingungen in dem von BLACKROLL zur Verfügung gestellten Umfang zu installieren und zu nutzen. Eine Vervielfältigung der App ist dem Nutzer nur erlaubt, soweit dies für die vertragsgemäße Benutzung notwendig ist. Eine Änderung der App sowie eine Rückübersetzung des überlassenen Programmcodes in andere Codeformen (Dekompilierung) sowie sonstige Arten der Rückerschließung der verschiedenen Herstellungsstufen der App-Software (Reverse-Engineering) sind untersagt. Zwingende gesetzlich zugestandene Rechte bleiben hiervon unberührt.

4.6. Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt worden ist, gestattet BLACKROLL es dem Nutzer, das Serviceangebot nach Maßgabe dieser Nutzungsbedingungen mittels der App für eigene, nicht kommerzielle Zwecke abzurufen und sich anzeigen zu lassen und bestimmungsgemäß zu verwenden. Durch diese Gestattung erwirbt der Nutzer keinerlei Rechte an Inhalten oder sonstigen Informationen, welche in der App zugänglich gemacht werden. Zwingende gesetzliche Rechte (einschließlich der Vervielfältigung zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch) bleiben hiervon unberührt. Sofern eine kommerzielle Nutzung beabsichtigt wird, bedarf es hierzu einer ausdrücklichen vorherigen Zustimmung von BLACKROLL.

4.7. Ein Anspruch auf die Nutzung der App sowie des Serviceangebots besteht regelmäßig nur im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten von BLACKROLL. BLACKROLL ist berechtigt, den Betrieb der App sowie des Serviceangebots aus zwingenden technischen Gründen oder wegen erforderlicher Wartungsarbeiten ohne Vorankündigung zu unterbrechen. In allen anderen Fällen erfolgt eine Vorankündigung in geeigneter Weise und mit angemessener Frist.

4.8. Der Nutzer erkennt an, dass eine 100%-ige Verfügbarkeit der App technisch nicht zu realisieren ist. BLACKROLL ist jedoch bemüht, das Serviceangebot möglichst konstant verfügbar zu halten. Insbesondere Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsbelange sowie Ereignisse, die nicht im Einflussbereich von BLACKROLL liegen (wie z.B. Störungen von öffentlichen Kommunikationsnetzen, Stromausfälle etc.), können jedoch zu Einschränkungen oder zur vorübergehenden Einstellung des Serviceangebots führen. Außerdem behält sich BLACKROLL Änderungen am Serviceangebot vor (siehe Ziffer 3.5).

4.9. Der Nutzer wird BLACKROLL bei Kenntnis oder Verdacht eines Missbrauchs von Zugangsdaten unverzüglich informieren. BLACKROLL ist bei dem Verdacht eines Missbrauchs berechtigt, den Zugang zur App bzw. zum Serviceangebot so lange zu sperren, bis die Umstände aufgeklärt sind und der Missbrauch abgestellt ist bzw. ausgeschlossen werden kann. Weitergehende Rechte von BLACKROLL bleiben vorbehalten. Der Nutzer haftet für einen von ihm zu vertretenden Missbrauch.

4.10. Die Bestimmungen unter Ziffer 9 bleiben von den vorstehenden Regelungen in Ziffer 4.7 und 4.8 unberührt.

5. Nutzerkonto (registrierte Nutzer)

5.1. Für die Inanspruchnahme bestimmter Teile des Serviceangebots ist die Erstellung eines unentgeltlichen Nutzerkontos erforderlich. Dieses besteht aus einer E-Mail-Adresse als Benutzername und einem Kennwort (nachfolgend „Zugangsdaten“). Die Erstellung eines Nutzerkontos ist nur unter Angabe einer aktuellen E-Mail-Adresse des Nutzers möglich. Diese E-Mail-Adresse dient zugleich der Kommunikation mit BLACKROLL im Zusammenhang mit der Vertragsdurchführung oder – eine entsprechende Einwilligung vorausgesetzt – auch zur darüber hinaus gehenden werblichen Ansprache des Nutzers. Der Nutzer versichert, dass die bei Erstellung seines Nutzerkontos angegebenen Daten zutreffend und vollständig sind. Die Erstellung eines Nutzerkontos kann auch durch Übernahme der Daten des Nutzers aus den sozialen Netzwerken Facebook (mittels „Facebook Login“) oder Google (mittels „Google Sign-In“) erfolgen.

5.2. Nach Erstellung seines Nutzerkontos erhält der jeweilige Nutzer (nachfolgend „registrierter Nutzer“) Zugriff auf weitere Trainingspläne,. Im Übrigen findet Ziffer 4.4 dieser Nutzungsbedingungen entsprechend Anwendung.

5.3. Für die Nutzung des Teils des Serviceangebots, der nur registrierten Nutzern zur Verfügung steht, bedarf es einer Einwilligung. Sollte der Nutzer eine einmal erteilte Einwilligung zu einem späteren Zeitpunkt widerrufen, ist BLACKROLL berechtigt, das Nutzerkonto des jeweiligen Nutzers mit sofortiger Wirkung zu löschen und das Nutzungsverhältnis insoweit zu kündigen. Im Übrigen kann der Nutzer weiterhin den übrigen Teil des Serviceangebots nutzen.

5.4. BLACKROLL behält sich vor, die Erstellung von Nutzerkonten ohne Angabe von Gründen abzulehnen. In diesem Falle wird BLACKROLL ggf. vom Nutzer übermittelte Daten unverzüglich löschen. BLACKROLL wird dabei jedoch die Interessen des Nutzers angemessen berücksichtigen.

6. Sonstige Pflichten des Nutzers und Verbot illegaler Nutzung

6.1. Die App sowie das Serviceangebot beinhalten Inhalte und sonstige Informationen (nachfolgend „Inhalte“), die markenrechtlich, urheberrechtlich und auf andere Weise zugunsten von BLACKROLL oder zugunsten Dritter geschützt sind.

Soweit nicht ausdrücklich von BLACKROLL gestattet, ist der Nutzer nicht berechtigt, diese zu bearbeiten, zu vervielfältigen, zu verbreiten, öffentlich wiederzugeben, mit ihnen zu werben oder diese jenseits des vertraglich vereinbarten Zwecks zu nutzen. Gestattet ist allein die technisch bedingte Vervielfältigung für Zwecke der bestimmungsgemäßen Nutzung nach diesen Nutzungsbedingungen. Urheberrechtshinweise und Markenbezeichnungen dürfen nicht verändert und nicht unterdrückt oder beseitigt werden.

Nutzer dürfen diese Inhalte lediglich gemäß diesen Nutzungsbedingungen sowie dem durch BLACKROLL in der App vorgegebenen Rahmen verwenden.

6.2. Der Nutzer verpflichtet sich, alle Maßnahmen zu unterlassen, welche die Funktionsweise der App sowie die Bereitstellung des Serviceangebots gefährden oder stören. Der Nutzer wird insbesondere nicht auf Daten zuzugreifen, zu deren Zugang er nicht berechtigt ist.

6.3. Dem Nutzer ist es nicht gestattet, die über die App zugänglich gemachten Inhalte und sonstigen Informationen in andere Datenbanken einzustellen, mit Robots oder in sonstiger Weise maschinell auszulesen, zu veröffentlichen, öffentlich wiederzugeben oder in sonstiger Weise, namentlich mittels einer App und/oder im Internet, in irgendeiner Form öffentlich zugänglich zu machen, es sei denn, dass dies im Rahmen des Serviceangebots, beispielsweise durch die Bereitstellung einer Share-Funktion, ausdrücklich vorgesehen ist. Dies darf auch nicht im Auftrage Dritter und/oder im Auftrag von anderen Nutzern des Serviceangebots geschehen.

6.4. Jede Nutzung der App für rechtswidrige Zwecke ist untersagt. Bei jeder Nutzung sind die geltenden Gesetze, insbesondere Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Datenschutzrecht, Strafrecht etc. zu beachten. Jeder Verstoß durch einen Nutzer kann zur sofortigen Einstellung und/oder Zurückbehaltung sämtlicher Serviceangebote und -leistungen führen. Das Gleiche gilt bei Verstößen gegen diese Nutzungsbedingungen. BLACKROLL wird beim Ergreifen derartiger Maßnahmen jedoch auf die berechtigten Interessen des jeweiligen Nutzers Rücksicht nehmen. Weitergehende Rechte von BLACKROLL bleiben ausdrücklich vorbehalten.

7. Drittinhalte von Distributoren

7.1. Sämtliche von Distributoren in der App (z.B. im News-Bereich sowie in Push-Nachrichten) eingestellten bzw. zur Verfügung gestellten Inhalte (nachfolgend „Drittinhalte“) sind ausschließlich solche des jeweiligen Distributors. BLACKROLL macht sich diese nicht zu eigen. Klarstellend sei darauf hingewiesen, dass es sich beim (ggf. auch über die App erreichbaren) Webshop eines Distributors nicht um Drittinhalte in diesem Sinne, sondern um ein eigenständiges Serviceangebot außerhalb der App handelt, auf dessen Bereitstellung BLACKROLL keinen Einfluss hat.

7.2. Drittinhalte können dem Nutzer z.B. im News-Bereich der App oder im Rahmen von Push-Nachrichten bzw. In-App-Messages – sofern der Nutzer diese Funktionen geräteseitig aktiviert hat – angezeigt werden. Dies ist dann der Fall, wenn der Nutzer innerhalb der App ein anderes Land als Deutschland, Österreich oder Frankreich ausgewählt hat. Der Nutzer wird nach seiner Länderauswahl auf diesen Umstand und die Identität des jeweiligen Distributors, der für die Drittinhalte verantwortlich ist, hingewiesen.

7.3. Sollte ein Nutzer bestimmte Drittinhalte für rechtsverletzend halten, kann er diese BLACKROLL per E-Mail an app-support@blackroll.com melden. BLACKROLL wird die gemeldeten Drittinhalte umfassend prüfen und im Falle von berechtigten Meldungen die entsprechenden Inhalte unverzüglich entfernen. Im Falle von Inhalten, die den Webshop des jeweiligen Distributors betreffen, sollte sich der Nutzer unmittelbar an diesen wenden; weitere Informationen insbesondere zu Kontaktdaten sind im Impressum des Webshops abrufbar.

8. Datenschutz

BLACKROLL verarbeitet die personenbezogenen Daten des Nutzers gemäß den Bestimmungen des geltenden Datenschutzrechts. Für nähere Informationen hierzu wird auf die Datenschutzhinweise der App verwiesen.

9. Haftung

9.1. Unabhängig vom Rechtsgrund haftet BLACKROLL für Schäden des Nutzers, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von BLACKROLL oder ihrer Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Schäden an Leib, Leben oder Gesundheit und im Falle von Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen.

9.2. Soweit sich aus einer von BLACKROLL übernommen Garantie nicht etwas anderes ergibt, haftet BLACKROLL gleich aus welchem Rechtsgrund im Übrigen nur in folgendem Umfang:

9.2.1 Für leicht fahrlässig verursachte Schäden haftet BLACKROLL nur, soweit sie auf der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten beruhen, ohne die das Erreichen des Vertragszwecks gefährdet wäre und auf deren Erfüllung der Nutzer deshalb regelmäßig vertrauen darf (sog. Kardinalpflichten). In derartigen Fällen ist die Haftung von BLACKROLL auf den Ersatz des vertragstypischen und vorhersehbaren Schadens beschränkt.

9.2.2 BLACKROLL haftet für den Verlust von Daten im Rahmen der vorstehenden Bestimmungen auf den typischen Wiederherstellungsaufwand beschränkt, der bei regelmäßiger und den Umständen nach angemessener Datensicherung durch den Nutzer angefallen wäre.

9.3. Die vorstehenden Bestimmungen gelten für den Ersatz vergeblicher Aufwendungen entsprechend.

9.4. Die vorstehenden Bestimmungen gelten in gleichem Umfang auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter, Organe, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen von BLACKROLL.

10. Kündigung

10.1. Das Vertragsverhältnis zwischen BLACKROLL und dem Nutzer über die Nutzung der App ist für BLACKROLL ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. per E-Mail) mit einer Frist von zehn (10) Tagen ordentlich kündbar. Der Nutzer kann das Vertragsverhältnis mit BLACKROLL jederzeit ohne Einhaltung einer Frist in Textform (z.B. per E-Mail an app-support@blackroll.com) kündigen.

10.2. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt.

10.3. Nach Beendigung des vorliegenden Nutzungsverhältnisses – gleich aus welchem Grund – ist BLACKROLL zur sofortigen Sperrung des Nutzers berechtigt.

11. Schlussbestimmungen

11.1. Neufassungen dieser Nutzungsbedingungen werden dem Nutzer in Textform (z.B. durch Ankündigung innerhalb der App) mitgeteilt und werden Vertragsbestandteil, wenn der Nutzer der Neufassung nicht ausdrücklich innerhalb eines Monats ab Zugang der Änderungsmitteilung in Textform widerspricht. Auf die Bedeutung seines Schweigens wird der Nutzer bei Mitteilung der Neufassung hingewiesen. Stimmt der Nutzer der Neufassung nicht zu, kann er die App nicht weiter nutzen.

11.2. Für das Vertragsverhältnis bzw. alle Rechtsbeziehungen zwischen BLACKROLL und dem Nutzer, die im Zusammenhang mit der Nutzung der App stehen, gilt schweizerisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

11.3. Wenn der Nutzer als Verbraucher handelt, gilt die vorstehende Rechtswahl nur insoweit, als dadurch nicht der Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Nutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

11.4. Sofern es sich bei dem Nutzer um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt oder dieser keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, ist Kreuzlingen (Kanton Thurgau, Schweiz) ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten über diese Nutzungsbedingungen und die hierunter entstandenen Rechtsbeziehungen/Vertragsverhältnisse zwischen dem Nutzer und BLACKROLL. BLACKROLL ist jedoch auch berechtigt, am Sitz des Nutzers oder an jedem anderen zulässigen Gerichtsstand zu klagen

11.5. Die Vertragssprache ist Deutsch.

Stand: 24. April 2019 (Version 1.0)