NEU: Online-Präventionskurs
Kostenloser Versand ab 35€ Kostenloser Versand ab 35€
90 Tage gratis Rückgabe 90 Tage gratis Rückgabe
Kauf auf Rechnung Kauf auf Rechnung
3 min Lesezeit

Rad am Ring 2023: BLACKROLL® startete mit 2 Teams durch – auf und neben dem Ring.

Veröffentlicht von Daniel Leidorf in 4. August 2023

Vom 21. bis 23. Juli 2023 fand auf dem Nürburgring das 20. „Rad am Ring“ statt – inklusive des legendären 24-h-Radrennens. BLACKROLL® versorgte nicht nur die Muskeln aller Fahrer:innen und war auf der Expo vertreten, sondern schickte auch ein eigens 8er-Team in schwarzen BLACKROLL®-Trikots auf den historischen Asphalt der „Grünen Hölle“, wie der Nürburgring auch gerne genannt wird.

Spoiler: Aus einem Just-For-Fun-Team wurde in nur 24 Stunden ein ernst zu nehmendes Rad-Rennteam, das trotz einer überraschend guten Platzierung sogar immer noch mehr Spaß als Ehrgeiz hatte.

Kooperation für den guten Zweck: Für das 24-h-Radrennen teilten sich BLACKROLL® und die Rad-Heldinnen und -Helden von den Ledschends eine „Box“ im Fahrer:innenlager und kooperierten als Teams.

#wirsindradamring

Das berüchtigte 24-h-Radrennen in der „grünen Hölle“

Das 24-h-Radrennen auf dem Nürburgring übt seit 2003 eine einzigartige Faszination aus: Das Ambiente der Formel 1-Arena und die Herausforderungen der legendären Nordschleife machen das Tag-und-Nacht-Rennen weltweit einzigartig. Diese besondere Renn-Dimension fordert nicht nur die Sportler:innen selbst, sondern die gesamte Mannschaft von Betreuenden über Helfer:innen bis zu Freunden. Und auch die BLACKROCK® Campusroller:innen hatten viel zu tun und standen natürlich für die vollen 24 Stunden parat.

Das Rennen bietet verschiedene Disziplinen, darunter Einzelfahrer, 2er-, 4er- und 8er-Teams, wodurch sowohl Extremsportler:innen als auch Hobby-Rennfahrer:innen auf ihre Kosten kommen. Die 24h-Version der Strecke misst rund 26 Kilometer und besteht aus 92 Kurven und etwa 560 Höhenmetern. Der Rennstreckenasphalt ist perfekt und bietet guten Grip, aber es gibt auch herausfordernde Abschnitte wie den steilen Anstieg auf die "Hohe Acht".

Die Formel 1-Infrastruktur des Nürburgrings bietet ideale Rahmenbedingungen für das Rennen: Jedem Team steht ein eigener Boxenplatz oder eine Parzelle direkt an der Strecke zu, die ausreichend Platz für alle Team-Camps bieten. Das sportliche Fazit: Nach 24 h auf dem Rad in den "Grünen Hölle" gibt es nur Sieger:innen.

Zwei BLACKROLL® Teams für Rad am Ring 2023

Die Campusroller:innen an der Expo

Fünf BLACKROLL® Campusroller:innen waren für professionelle Beratung und für alle theoretischen wie praktischen Hilfestellungen vor Ort. Wir hielten am Renn-Wochenende zwei volle Workshops ab und boten auch ansonsten das volle BLACKROLL®-Programm in der Recovery Area mit Boots und Co.

In unserer gemeinsamen Team-Lounge mit den Ledschends profitierten beide Teams von RECOVERY BOOTS, Faszienrollen, Kissen, Blankets und mehr. Wir kümmerten uns als Recovery-Profis um die Muskeln der Ledschends-Fahrer:innen und die leidenschaftlichen Rad-Profis kümmerten sich mit enormer Expertise um unsere Bikes und hatten viele wertvolle Tipps für uns. Auch bei Reparaturen waren sie sofort zur Stelle und wir konnten viel schneller wieder im Sattel sitzen!

Rad am Ring Expo

Das BLACKROLL® 8er-Rad-Team – im schwarzen Trikot

Zum ersten Mal schickten wir ein 8er-Team ins 24-h-Rennen, das aus BLACKROLL® Mitarbeitenden, Freundinnen und Freunden sowie aus Campusrollerinnen und -rollern bestand.

Mit viel Stolz dürfen wir verkünden, dass nicht nur unsere Erwartungen an Sportsgeist, Eventgeist, Teamgeist und an jeder Menge Spaß übertroffen wurden, sondern auch unsere finale Platzierung! Unsere motivierten Renn-Göttinnen und -Götter strampelten sich nach 24 Stunden im Sattel mit viel Spaß und Leidenschaft auf den 17. Rang von insgesamt 124 teilnehmenden 8er-Teams. Wir starteten als Amateure und finishten als Radsportler:innen. An dieser Stelle dürfen wir wohl mit aller Bescheidenheit sagen, dass das Ergebnis für unsere Produkte und Expertise spricht! Muskeln? Können wir!

Die beiden Teams von den Ledschends belegten Platz 3 (Team Mini Horn X) und Platz 5 (Team RH77 X). Herzlichen Glückwunsch! Und wirklich toll, was ihr damit wieder erreichen konntet.

Wir freuen uns schon sehr aufs nächste Jahr – und schließen Platz 1 im 24-h-Rennen nicht mehr ganz aus …!

#RadAmRing #RadAmRing2023 #RadAmRing2024

Mehr über die Ledschends: Radeln für den guten Zweck

10 Jahre, 120.000 € und noch kein bisschen müde: Die Ledschends gründeten sich bereits 2013, um für Spenden zu radeln, die schwer kranken oder benachteiligten Kindern helfen. Mittlerweile vollbringen 35 Radfahrer:innen als eine sogenannte Non-Profit-Organisation sportliche Höchstleistungen für jene, die im Leben weniger Glück haben. Der Fokus liegt auf dem jährlich stattfindenden Groß-Event „Rad am Ring“, einem 24-h-Radrennen über den legendären Nürburgring. Durch bekannte Persönlichkeiten versuchen sie, möglichst viel Aufmerksamkeit zu generieren, um so viele Spenden wie möglich zu generieren – zum Beispiel für krebskranke Kinder.

Hier geht’s zur Website mit mehr Infos, dem ganzen Team, den tollen Projekten sowie den Sponsoren, die das alles möglich machen: www.ledschends.de