Endlich erholsam schlafen!
Kostenloser Versand & Rückversand Kostenloser Versand & Rückversand
90 Tage gratis Rückgabe 90 Tage gratis Rückgabe
Kauf auf Rechnung Kauf auf Rechnung
https://storage.googleapis.com/oneworld-prod/assets/header_climateneutral.jpg?v=1647359253

Wir sind klimaneutral.

Wir sind ein klimaneutrales Unternehmen. Und auch all unsere Faszienrollen und -bälle aus dem Material EPP sind klimaneutral. Denn wir möchten Verantwortung übernehmen, als Marke unseren Beitrag leisten und die Ziele des Pariser Klimaabkommens unterstützen. Unser oberstes Ziel ist es, zukünftig Emissionen zu reduzieren und, wo möglich, ganz zu vermeiden. Wo immer dies nicht möglich ist (z.B. Produktion, Logistik, Office) kompensieren wir unsere Emissionen über Klimaschutzprojekte. Aber von vorne...

Unser Weg zur Klimaneutralität

01

Messen.

Im ersten Schritt haben wir alle relevanten Daten erfasst und an ClimatePartner zur Berechnung der CO2-Emissionen auf Unternehmens- und Produktebene weitergegeben.
02

Reduzieren.

Wir prüfen Reduktionspotenziale, um zukünftig Emissionen gar nicht erst oder weniger davon zu verursachen.
03

Kompensieren.

Wir haben international anerkannte und zertifizierte Klimaschutzprojekte für die Kompensation der verursachten Emissionen ausgewählt.

Auf dem Weg zur Klimaneutralität hat uns ClimatePartner, ein weltweit führender, unabhängiger Experte für Klimaschutz, begleitet und beraten. Der Ausgangspunkt für Klimaschutzmaßnahmen bildet dabei zunächst die Bilanzierung der CO2-Emissionen nach Greenhouse Gas Standard (Scope 1, 2 und 3). Einfacher gesagt: Gemeinsam mit ClimatePartner haben wir den CO2-Fußabdruck unseres Unternehmens und all unserer Produkte berechnet. Dazu zählen auch alle vor- und nachgelagerten Emissionen, z.B. eingekaufte Materialien, Entsorgung der Produkte oder Versand. Wir haben Unterlagen gewälzt, Mitarbeiter befragt, den Stromverbrauch unserer Geschäftsräume erfasst, geprüft, wie oft und wie lange unsere Geschäftsautos auf der Straße unterwegs waren – und vieles mehr. Wow!

Wir kompensieren 644.033 kg CO2e.

Die Emissionen der vergangenen Jahre können wir nicht rückgängig machen und auch zukünftig werden wir unvermeidbare Emissionen (z.B. durch Produktion, Verpackung oder Transport) verursachen. Der Ausgleich von Emissionen ist daher ein wichtiger Schritt für uns im ganzheitlichen Klimaschutz. Wir gleichen unseren Unternehmensfußabdruck (HQ Switzerland & Australia) und die Emissionen, die bei der Produktion unserer Fazienrollen/-bälle (alle Emissionen entlang der Wertschöpfungskette angefangen bei den Materialen, Produktion bis hin zur Logistik) entstehen, aus, indem wir international anerkannte und zertifizierte Klimaschutzprojekte unterstützen und insgesamt 644.033 kg CO2e kompensieren. Alle klimaneutralen Produkte findest du hier in der Übersicht.

Unsere Emissionen entsprechen 2.000.114 km mit dem Auto – und damit 50 Erdumrundungen. Oder einem jährlichen CO2-Fußabdruck von 74 EuropäerInnen.(Quelle: ClimatePartner).

Windkraft
Plastik
Plastik am Strand

Meeresschutz. Projekt 1087.

Alle Emissionen, die durch unsere Faszienrollen und -bälle entstehen, kompensieren wir über das Projekt Plastic Bank. Über 8 Millionen Tonnen Plastikmüll landen jedes Jahr im Meer. Gerade in Entwicklungsländern fehlt oft die Infrastruktur zur richtigen Entsorgung. Die Plastikflut aufhalten und gleichzeitig das Leben der Sammlergemeinschaften verbessern – nach diesem Ansatz handelt die Plastic Bank. Auch ein Teil unserer Produkte basiert auf Kunststoff. Gerade deshalb haben wir uns für dieses Projekt entschieden. Wir sind uns der Plastik-Problematik bewusst – insbesondere dann, wenn kein Konzept für eine Kreislaufwirtschaft besteht und Abfälle in der Umwelt landen. Was wir selbst tun, um unsere Produkte aus dem Kunststoff EPP weiter zu optimieren, kannst du hier nachlesen. Zurück zu Plastic Bank – wie funktioniert das eigentlich? In Haiti, Indonesien, Brasilien und auf den Philippinen sammeln lokale Bewohner Plastikmüll. An Sammelstellen können sie diesen gegen Geld, Lebensmittel, Trinkwasser oder Schulgebühren eintauschen. Das gesammelte Plastik wird recycelt und zu sogenanntem Social Plastic verarbeitet, welches als Rohmaterial für neue Produkte dient. Plastic Bank ist ein Kopplungsprojekt: Der CO2-Ausgleich erfolgt über ein Gold Standard Klimaschutzprojekt, den Windpark auf den Philippinen. Pro ausgeglichene Tonne CO2 werden 10kg Plastikmüll gesammelt.

Mehr über das Projekt
Meeresschutz
Meeresschutz

Windenergie. Projekt 1138.

Die Emissionen für unser Unternehmen (Corporate Carbon Footprint) gleichen wir über ein Klimaschutzprojekt in Brasilien aus. Das Projekt umfasst den Bau und den Betrieb von 14 Windparks in den Staaten Piauí und Pernambuco im Nordosten Brasiliens. Der vom Projekt an das brasilianische Stromnetz gelieferte erneuerbare Elektrizität leistet einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit und zur Reduktion von Emissionen. Denn ohne das Projekt würde die Stromerzeugung auf Basis fossiler Brennstoffe entstehen. Neben der Versorgung mit nachhaltig erzeugter, erneuerbarer Energie leistet das Projekt wichtige Beiträge zur sozioökonomischen und ökologischen Entwicklung einer der ärmsten Regionen Brasiliens.

Mehr über das Projekt
Windenergie
Windenergie

Let’s reduce this stuff.

...und wie geht es jetzt weiter?

Es ist nicht unser Endziel, klimaneutral zu sein. Denn lasst uns ehrlich sein: Es ist richtig und wichtig, dass wir unsere CO2-Emissionen durch Klimaschutzprojekte ausgleichen. Aber kompensieren allein reicht nicht aus. Letzlich ist es besser, Emissionen weiter zu reduzieren – oder, wo möglich, ganz zu vermeiden. So wollen wir zum Beispiel den Rezyklatanteil in unseren EPP-Produkten weiter erhöhen, haben Verpackungen aus Kunststoff - wo möglich - gestrichen und setzen weiterhin auf klimaneutrale Kartons aus Recyclingmaterial. Zudem beziehen wir in unserem Office Ökostrom.

Derzeit arbeiten wir weiter an unserer Klimaschutzstrategie und erarbeiten weitere konkrete Schritte zur Reduktion von Emissionen, die wir dann gerne mit dir teilen. Auf diesem Weg werden wir von externen Experten unterstützt. Nur gemeinsam können wir Klimaschutz betreiben. Bist du auch dabei?