Endlich erholsam schlafen!
Kostenloser Versand & Rückversand Kostenloser Versand & Rückversand
90 Tage gratis Rückgabe 90 Tage gratis Rückgabe
Kauf auf Rechnung Kauf auf Rechnung

Präventionskurse: Dank Vorbeugung fit, gesund & beweglich bleiben und bis zu 100% Geld zurück

Veröffentlicht von Kathrin Messer in Sport 14. September 2022
Kathrin Messer

Kostenlose Fitnesskurse gibt es nicht? Nimmst du an einem Präventionskurs teil, kann dieser (je nach Krankenkasse) sogar völlig kostenlos für dich sein.

In diesem Artikel erfährst du, was Präventionskurse sind, welche Vorteile sie haben und wie du die Kurs-Kosten von deiner Krankenkasse zurückbekommst und im besten Fall völlig kostenlos Sport treiben kannst. Du lernst alles, was du wissen musst, um mit Präventionskursen etwas für deine Gesundheit zu tun und dabei Geld zu sparen.

Was sind Präventionskurse?

Ein Präventionskurs ist ein Gesundheitskurs, der nach § 20 SGB V zertifiziert und von den Krankenkassen anerkannt ist. Durch die Zertifizierung durch die “Zentrale Prüfstelle Prävention” (ZPP) werden Kursgebühren bis zu 100 % von gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Ein Präventionskurs konzentriert sich immer auf eines der vier Handlungsfelder.

  • Bewegungsgewohnheiten
  • Ernährung
  • Stressbewältigung
  • Suchtmittelkonsum

Ein Präventionskurs hat das Ziel, das Bewusstsein für die eigene Gesundheit zu stärken und zu einem gesunden Lebensstil beizutragen. Die gesetzlichen Krankenversicherungen wollen dadurch die Gesundheit ihrer Versicherten fördern.

Vorteile eines Präventionskurses?

Für dich als Versicherter haben Präventionskurse einige Vorteile

  • Präventionskurse verbessern deine allgemeine Gesundheit.
  • Durch gesundheitsschonende Maßnahmen werden Krankheitsrisiken gesenkt.
  • Präventionskurse werden bis zu 100 % durch gesetzliche Krankenkassen (GKV) übernommen.
  • Die Kurs-Qualität wird durch die Zertifikatsvergabe der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) gesichert.


Für wen sind Präventionskurse geeignet?

Ein Präventionskurs nach § 20 SGB V ist unabhängig von sozialem Status, Geschlecht, Fitnesslevel und finanzieller Situation für jeden Erwachsenen ab 16 Jahren geeignet. In Präventionskursen finden sich junge Menschen bis Senioren genauso wie Anfänger, Wiedereinsteiger und Fortgeschrittene.

Wenn du an Volkskrankheiten (Diabetes, Adipositas, Herz-Kreislauf-Erkrankungen) leidest, sind Gesundheitskurse für dich ideal. Aber auch wenn du kerngesund bist, dienen Gesundheitskurse dazu, dass du Erkrankungen vorbeugst.

In Einzelfällen wird von der Teilnahme an Präventionskurse abgeraten. Beispielsweise bei akuten Infektionen, nach frischen Operationen oder bei schwerwiegenden Grunderkrankungen. Im Zweifel ist es immer sinnvoll, vor der Teilnahme einen Arzt, um Rat zu fragen.

Wie viel wird bei Präventionskursen erstattet?

Die Höhe der Bezuschussung liegt im Schnitt zwischen 75-100 % und hängt von deiner Krankenkasse ab. Genaue Informationen erhältst du auf der Webseite deiner Krankenkasse.

Wie funktioniert die Erstattung von Präventionskursen?

Um die Erstattung deiner Krankenkasse zu erhalten, gehe in folgenden Schritten vor:

  1. Melde dich zum Kurs an.
  2. Bezahle die vollständigen Kursgebühren.
  3. Erhalte deine Teilnahmebescheinigung. Bei Präsenzkursen bekommst du die Bescheinigung von deiner Kursleitung, bei Online-Kursen nach Beendigung der letzten Einheit per E-Mail oder zum Download.
  4. Reiche die Bestätigung bei deiner gesetzlichen Krankenkasse ein. Die Bestätigung kann je nach Krankenkasse per E-Mail, Online-Portal oder Post eingereicht werden.
  5. Nach Einreichung und Prüfung der Krankenkasse werden dir deine Kosten zwischen 75-100 % zurückerstattet.


Welche Präventionskurse zahlt meine Krankenkasse?

Für eine Erstattung der Kursgebühren muss der Kurs bei den Krankenkassen anerkannt sein. Wenn alle Vorgaben des § 20 SGB V erfüllt sind und die Zentrale Prüfstelle Prävention ZPP das entsprechende Zertifikat ausgestellt hat, ist der Kurs offiziell anerkannt.

Nicht gefördert werden

  • Mitgliedsbeiträge in Sportvereinen oder Fitnessstudios
  • Maßnahmen, die nur das Erlernen einer Sportart zum Ziel haben (z.B. Fußballtraining)
  • Maßnahmen, die ein wirtschaftliches Interesse am Verkauf von Begleitprodukten (z.B. Nahrungsergänzungsmitteln) haben
  • Massagen


Wie viele Präventionskurse werden pro Jahr erstattet?

Die meisten Kassen genehmigen ein bis zwei Präventionskurse pro Jahr. Es gibt aber auch gesetzliche Krankenversicherungen, die einen Kurs pro Handlungsfeld übernehmen. Informiere dich am besten vorab bei deiner Krankenkasse.

Welche Handlungsfelder gibt es bei Präventionskursen?

Präventionskurse können in vier verschiedene Handlungsfelder mit unterschiedlichen Zielen eingeteilt werden.

1. Handlungsfeld Bewegung

Ziel: Durch gesundheitssportliche Aktivität sollen Bewegungsmangel und gesundheitliche Risiken reduziert werden.

Beispielkurse:

  • Rückenschule
  • Faszientraining
  • Yoga

2. Handlungsfeld Ernährung

Ziel: Durch verschiedene Maßnahmen sollen Mangel- und Fehlernährung vermieden sowie Übergewicht reduziert werden.

Beispielkurse:

  • Reduzierung von Übergewicht
  • Prävention von Diabetes

3. Handlungsfeld Stressmanagement

Ziel: Durch Maßnahmen sollen Stressbewältigungskompetenzen und Entspannung gefördert werden.

Beispielkurse:

  • Tai-Chi
  • Autogenes Training
  • Progressive Muskelentspannung

4. Handlungsfeld Suchtmittelkonsum

Ziel: Dieses Handlungsfeld dient der Entwicklung von gesunden Gewohnheiten mit Suchtmitteln. Dazu gehört die Förderung des Nichtrauchens und ein gesundheitsgerechter Umgang mit Alkohol.

Beispielkurse:

  • Nichtraucherprogramm
  • Gesunder Umgang mit Alkohol

Welchen Krankheiten kann ich mit Präventionskursen vorbeugen?

Der Begriff Prävention bedeutet nichts anderes als Vorbeugung. Prävention beschäftigt sich demnach mit allen Maßnahmen, um Krankheiten oder gesundheitliche Schädigungen zu vermeiden, das Risiko einer Erkrankung zu minimieren oder zumindest das Eintreten hinauszuzögern.

Je nach Handlungsfeld sind Präventionskurse darauf ausgelegt, häufigen Volkskrankheiten und Leiden vorzubeugen.

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems vorbeugen

  • Prävention von Herzinfarkt
  • Prävention von Schlaganfall
  • Prävention von Bluthochdruck

Schädigungen am Bewegungsapparat vorbeugen

  • Prävention von Rückenschmerzen
  • Prävention von Bandscheibenvorfällen
  • Prävention von Knieschmerzen

Ernährungsbedingten Störungen vorbeugen

  • Prävention von Diabetes
  • Prävention von Übergewicht
  • Prävention von Mangelernährung

Psychisch negativen Zuständen vorbeugen

  • Prävention von Burnout
  • Prävention von Stress
  • Prävention von Depression


Was ist der Unterschied zwischen Online- & Offline-Präventionskursen?

Online-Präventionskurse

Bei Online-Präventionskursen führst du dein 8-12-Wochen-Programm bequem von zu Hause aus durch. Die Anleitung der Kurseinheiten erfolgt über Videoübertragung und du erhältst zusätzliches Lernmaterial (PDF-Dateien, Texten, Trainingsplänen).

Vorteile Online-Präventionskurs

  • Nimm flexibel, ortsunabhängig und von zu Hause am Kurs teil.
  • Wähle dein eigenes Lerntempo.
  • Spiele den Kurs auf verschiedenen Endgeräten ab (Handy, Laptop, Tablet & Smart-TV).
  • Trete mit deiner Kursleitung in Kontakt (Telefon, E-Mail, Chat: Rückmeldung innerhalb 48h)

Nachteile Online-Präventionskurs

  • Du kannst nur per E-Mail, Chat oder Telefon mit deiner Kursleitung Kontakt aufnehmen.
  • Die Kursleitung ist nicht in der Lage, Fehler zu korrigieren.


Offline-Präventionskurse

Führst du deinen Gesundheitskurs vor Ort mit einer Kursleitung durch, tust du dies mit ca. 10-15 weiteren Teilnehmer:innen und erhältst jede Woche Hausaufgaben, die deinen gesundheitlichen Fortschritt unterstützen sollen.

Vorteile Präventionskurs Online

  • Du hast persönlichen Kontakt mit deiner Kursleitung.
  • Tausche dich mit anderen Kursteilnehmenden aus.
  • Durch eine wöchentliche Verpflichtung fällt es dir mitunter leichter, den Kurs durchzuziehen.

Nachteile Präventionskurs Online

  • Eventuell hast du lange Anfahrtswege zum Kurs-Ort.
  • Durch die fixen Kurszeiten besteht die Chance, dass du keine Zeit für den Kurs hast.


Fazit: Präventionskurse

Wie du siehst, sind Präventionskurse eine gute Möglichkeit, etwas für deine Gesundheit zu tun und gleichzeitig eine Menge Geld zu sparen. Egal auf welchem Fitnesslevel du dich befindest, es gibt Gesundheits-Kurs-Angebote für alle. Entscheide dich jedes Jahr für ein bis zwei Präventionskurse, beuge dadurch Krankheiten vor und fühle dich wohler in deinem Körper.

Tools für präventives Training

12 cm Ø

BLACK
GREEN
RED
+4

Runde Sache: gezielt gegen Schmerzen & Verhärtungen

Ball 12

13,90 €
Ideal für Einsteiger

BLACK
BLACK/YELLOW
BLACK/BLUE/WHITE
+5

Die Mutter aller Faszienrollen

Standard

ab
29,90 €
In drei Stärken

orange/leicht
gruen/mittel
blau/stark

Fitnessstudio für die Tasche: Trainingsband fürs Core- & Krafttraining

Super Band

22,90 €
20% weicher

Das Komplett-Set mit weicher Faszienrolle

Blackbox Med

64,90 €
Starkes Trio

Dreimal Super-Power: Alle Trainingsbänder in einem Set

Super Band Set

59,90 €
49,90 €
Premium Qualität

Schwarz
Petrol
Coral
+1

Fitnessmatte für optimale Dämpfung & rutschfestes Training

Mat

ab
79,90 €