Endlich erholsam schlafen!
Kostenloser Versand & Rückversand Kostenloser Versand & Rückversand
90 Tage gratis Rückgabe 90 Tage gratis Rückgabe
Kauf auf Rechnung Kauf auf Rechnung

5 ätherische Öle gegen Muskelkater

Veröffentlicht in Regeneration 13. September 2022

Wie ätherische Öle Sportler:innen bei der Regeneration unterstützen können.

Muskelkater nach dem Training kennt jede:r Sportler:in. Es gibt eine Vielzahl an Maßnahmen, die du bei schmerzenden Muskeln tun kannst. Eisbaden, Selbstmassage auf der Faszienrolle, Kompression und viele weitere Regenerationsmethoden wirken dem Muskelkater-Schmerz entgegen. Auch ätherische Öle kannst du als Sportler:in verwenden, um Muskelschmerzen, Verspannungen und Schwellungen zu lindern.

In diesem Beitrag erfährst du, welche ätherischen Öle bei Muskelkater helfen können.

Was sind ätherische Öle?

Versteckt in den Wurzeln, Samen, Blüten, Rinden vieler Pflanzen befinden sich konzentrierte, hochwirksame chemische Verbindungen. Ätherische Öle sind die Essenz einer Pflanze und kommen nicht nur der Pflanze, sondern auch dem Menschen zugute. Die konzentrierten Pflanzenextrakte werden durch Destillation oder mechanische Verfahren aus den Pflanzen extrahiert. Die einzigartigen aromatischen Verbindungen verleihen jedem ätherischen Öl seinen charakteristischen Geruch. Öle, die durch chemische Verfahren gewonnen werden, gelten nicht als echte ätherische Öle.

Warum können ätherische Öle bei Muskelkater helfen?

Als Muskelkater beschreiben wir mikroskopisch kleine Risse in den Muskelfasern, die durch intensive Belastungen oder ungewohnte Bewegungsabläufe entstehen. Auf Mikro-Muskelverletzungen folgen in der Regel Entzündungen. Eine Möglichkeit, den Reparaturprozess zu beschleunigen, ist es, die Durchblutung anzuregen. Entzündete Gewebepartikel können dadurch schneller abtransportiert werden.

Jedes ätherische Öl hat eine andere Wirkungsweise. Je nach Inhaltsstoff können sich die wohlriechenden Öle positiv auf unsere Regeneration auswirken. So gibt es ätherische Öle, die unsere Durchblutung fördern und Entzündungen hemmen.

Welche ätherischen Öle können bei Muskelkater helfen?

01
Ätherisches Öl Eukalyptus

Eukalyptusöl (Eucalyptus Globulus)

Eukalyptusöl wird aus den Blättern ausgewählter Eukalyptusbaumarten gewonnen. Traditionell wurde Eukalyptusöl als schmerzlinderndes Mittel verwendet und wegen seiner entzündungshemmenden und durchblutungsfördernden Eigenschaften geschätzt. Diese Wirkungen machen das aromatische Öl auch heute noch zu einem geeigneten Mittel bei ermüdeten Muskeln und Gelenksschmerzen. Auch bei rheumatoider Arthritis kann Eukalyptusöl eingesetzt werden. Eine Studie zeigte, dass Eukalyptus den Schweregrad der Entzündung bei Arthritis vermindern kann.

02
Ätherisches Öl Pfefferminz

Pfefferminzöl (Mentha Piperita)

Das Pfefferminzkraut ist eine natürliche Kreuzung zwischen Wasserminze und grüner Minze. Pfefferminzöl ist das ätherische Öl, das aus den blühenden Teilen und Blättern der Pfefferminzpflanze gewonnen wird. Pfefferminzöl kann temperaturausgleichend und durchblutungsfördernd wirken und dadurch den Regenerationsprozess und Verspannungen positiv beeinflussen. Der kühlende Effekt des Öls erzeugt nebenbei ein erfrischendes Hautgefühl.

03
Ätherisches Öl Zypresse

Zypressenöl (Cupressus Sempervirens)

Zypressenöl ist ein ätherisches Öl, das aus den Zweigen, Stämmen und Blättern der Zypresse gewonnen wird. Der „Cupressus Sempervirens“ gilt als Heilbaum, der viele botanische Besonderheiten aufweist. Laut einer Studie ist die Zypresse resistent gegen Trockenheit, Luftströmungen, Staub, Schneeregen, atmosphärischen Gasen und kann sowohl in alkalischen als auch sauren Böden gedeihen. Das holzig riechende Öl des Heilbaumes ist für seine antiseptischen, krampflösenden, antibakteriellen und schmerzlindernden Eigenschaften bekannt.

04
Ätherisches Öl Wacholder

Wacholderöl (Juniperus Communis)

Das ätherische Öl der Wachholderbeere wird aus den Beeren und Nadeln der Pflanzenart „Juniperus Communis“ gewonnen. Untersuchungen zeigten, dass das ätherische Öl der Wacholderbeere eine Vielzahl an aktiven Bestandteilen enthält, welche die Haut und Regeneration positiv beeinflussen können. Die Haut kann von den antibakteriellen Eigenschaften des Wachholderbeerenöls profitieren. Die Muskeln genießen die verspannungslindernden und krampflösenden Funktionen.

05
Ätherisches Öl Weihrauch

Weihrauchöl(Boswellia carterii)

Weihrauchöl wird aus dem Baum „Boswellia carterii“ gewonnen. Du verbindest Weihrauch wahrscheinlich nicht direkt mit einem ätherischen Öl gegen Muskelkater. Eher erinnert dich der würzige Geruch an eine religiöse Zeremonie. Tatsächlich kann das Öl aber auch deine Regeneration ankurbeln. Untersuchungen zeigen, dass Weihrauchöl Immunsystem-stärkende Eigenschaften besitzt. Darüber hinaus kann es helfen, Entzündungen und Schmerzen zu lindern. Studien haben gezeigt, dass Weihrauch die Produktion von Entzündungsmolekülen hemmen kann.

Wie werden ätherische Öle gegen Muskelkater verwendet?

Ätherische Öle sind sehr intensiv und können bei falscher Anwendung die Haut reizen. Verdünne deshalb die wohlriechenden Öle vor dem Auftragen auf die Haut mit einem Trägeröl. Trägeröle sind möglichst geruchsarme Pflanzenöle, in denen die ätherischen Öle verdünnt werden können. Als Faustregel gilt: mindestens 4 Teelöffel Trägeröl pro 10 Tropfen ätherisches Öl.

Geeignete Trägeröle sind:

  • Kokosöl
  • Olivenöl
  • Arganöl

Wann ist Vorsicht geboten bei der Verwendung ätherischer Öle?

Sei vorsichtig, wenn du ein ätherisches Öl das erste Mal auf deine Haut aufträgst. Verwende ein geeignetes Trägeröl (z. B. Kokosöl) zum Verdünnen. Oder nimm den RECOVERY BALM, der bereits mit anderen natürlichen Komponenten angereichert ist, um Hautirritation zu vermeiden.

Sprich vor der Anwendung mit deinem Arzt, wenn du:

  • schwanger bist oder stillst.
  • das ätherische Öl bei deinen Kindern anwenden möchtest.
  • An einer chronischen Krankheit leidest.

Mögliche Risiken bei der Verwendung ätherischer Öle sind:

  • Hautreizungen
  • Hautentzündungen
  • Allergische Reaktion

Fazit ätherische Öle & Muskelkater

Ätherische Öle werden seit tausenden Jahren zur Heilung verschiedenster gesundheitlicher Probleme eingesetzt. Die durchblutungsfördernden, krampflösenden und entzündungshemmenden Eigenschaften machen sie zu Mitteln, die den Regenerationsprozess unterstützten und Muskelkater vorbeugen können.