Endlich erholsam schlafen!
Kostenloser Versand & Rückversand Kostenloser Versand & Rückversand
90 Tage gratis Rückgabe 90 Tage gratis Rückgabe
Kauf auf Rechnung Kauf auf Rechnung

Einschlafmusik: Warum Musik zum Einschlafen helfen kann

Veröffentlicht von Dr. Fabian Krapf in Schlaf 10. Juni 2022
Dr. Fabian Krapf

Warum Entspannungsmusik beim Einschlafen helfen kann.

Sobald sich das Gefühl einstellt, etwas Gutes für sich zu tun und auf sich zu achten, wirkt sich das positiv auf unser Wohlbefinden aus und wir entspannen uns. Das funktioniert unter anderem auch mit Schlafmusik. Seit Urzeiten signalisieren bestimmte Schallwellen Gefahr für unseren Körper, während andere Schallwellen uns beruhigen. Die Neuromusikwissenschaft zeigt, dass Musik und Klänge nicht nur die stimmungsaufhellenden Hormone Serotonin, Dopamin und Oxytocin erhöhen, sondern auch das Stresshormon Cortisol reduzieren können.   

Welche Musik kann beim Einschlafen helfen?

Immer mehr Internetseiten und Youtube-Kanäle versprechen mit diversen, mehrstündigen Musik-Mixen ganz bestimmte Stimmungen und Zustände hervorzurufen. Hier findet sich alles, von Naturklängen zur Meditation oder Konzentration bis zu Entspannungsmusik zum Einschlafen. Viele dieser Videos enthalten sogenannte binaurale Beats. Binaurale Töne werden in den USA schon seit den 1970er-Jahren verwendet.  

Ein binauraler Beat ist ein akustisches Phänomen. Es entsteht, wenn das linke und das rechte Ohr zwei unterschiedliche Töne in ähnlichen Frequenzen wahrnehmen und dann vom Gehirn ein dritter Ton erzeugt wird. Die Frequenz dieses wahrgenommenen Tons liegt genau in der Mitte der zwei gehörten Töne. Der wahrgenommene Ton entsteht nur dann, wenn beide Ohren einzeln beschallt werden. Deshalb sind Stereo-Kopfhörer eine wichtige Voraussetzung, um die Entspannungsmusik zum Einschlafen zu nutzen. 

Einschlafmusik im Bett

Warum kann Musik beim Einschlafen helfen? 

Schlaf zeichnet sich durch bestimmte Frequenzen in unserer Hirnaktivität aus. Diese Frequenzen sind während des Tiefschlafs am stärksten synchronisiert: sogenannte Delta-Wellen (0-4Hz) und Theta-Wellen (5-8Hz). Wenn also mit Hilfe des Auftretens der binauralen Töne eine großflächige Synchronisation der Nervenzellen in einem gewünschten Frequenzbereich ausgelöst werden kann, so liegt es nahe zu vermuten, dass damit auch der Schlaf beeinflussbar ist. Schön wäre es, wenn das Lauschen einer bestimmten Frequenz uns in den vollkommenen Tiefschlaf sinken ließe. Leider finden nicht alle Studien eine Synchronisation aufgrund der binauralen Beat-Stimulation. Es spielt eine wichtige Rolle, wie lange und wann genau die Klänge präsentiert werden. Zusätzlich hängt die Wirkung von noch ungeklärten persönlichen Faktoren ab. Ein Forscherteam konnte zeigen, dass die musikalische Stimulation bei Sportlern eine positive Stimmung und eine hohe Schlafqualität hervorbrachte. Diese Ergebnisse sind allerdings nur schwer auf die Allgemeinheit zu übertragen, denn es gibt zu viele Studien mit teilweise widersprüchlichen Ergebnissen.

Solltest du immer Einschlafmusik hören?

Angenehme Klänge wie etwa sanfte Musik oder das Rauschen von Wellen können helfen, ungewohnte und störende Geräusche beim Einschlafen auszublenden. Manche greifen auch auf Hörbücher zurück. Allerdings kann es – ähnlich wie bei Ohrstöpseln – dazu kommen, dass Sie im Laufe der Zeit ohne diese zusätzlichen Geräusche nur noch schwer einschlafen können. Dies nennt man Gewöhnungseffekt.

Beliebte Einschlaf-Übungen

Atemübungen zum Einschlafen
Dauer
20 Min
Übungen
4
Schwierigkeit
Normal
Atemübungen gegen Stress und Angst
Dauer
10 Min
Übungen
3
Schwierigkeit
Normal
Progressive Muskelentspannung Übungen
Dauer
12 Min
Übungen
5
Schwierigkeit
Normal
Massagepistole Anwendung
Dauer
65 Min
Übungen
7
Schwierigkeit
Normal
Faszien-Yoga Übungen
Dauer
35 Min
Übungen
3
Schwierigkeit
Normal